Pressemitteilung | Texray AB Göteborg, Schweden | 16. September 2021 | Erstaunliche neue Daten zu Texray-Strahlenschutzprodukten werden auf dem CIRSE Summit 2021 vorgestellt

Zu Beginn dieses Jahres haben Prof. Stefan Rohde und Felix Bärenfänger, M.Sc., Dortmund, eine klinische Evaluierungsstudie zu den Texray-Strahlenschutzanzügen HeadPeace und MindPeace initiiert. Die neuartigen Kopf- und Schilddrüsenprotektoren reduzieren die Strahlenbelastung im oberen, mittleren und unteren Kopf- und Halsbereich bei endovaskulären Eingriffen.

Der Abschluss der Studie wurde vom Unterkomitee für Strahlenschutz der Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe (CIRSE) gewürdigt, das Texray sowie Prof. S. Rohde und Dr. F. Bärenfänger eingeladen hat, am Strahlenschutz-Pavillon mit einem Kurzvortrag und einer Live-Frage zum Thema teilzunehmen: Strahlenschutz des Personals durch einen neuartigen Zweikomponenten-Kopf- und Halsschutz in der interventionellen Radiologie. Der Kurzvortrag ist Teil des Live-Programms im IR-Management-Track zum Thema 'How to make your angio suite safe: get protected!' am 25. September um 17:30-18:30 Uhr.

Um an den Sitzungen teilzunehmen, registrieren Sie sich bitte für den CIRSE SUMMIT 2021. Die Präsentation wird auf der Veranstaltungsplattform für jedermann kostenlos zur Verfügung gestellt.

Merken Sie sich den Termin vor (klicken Sie auf den Link, um ihn in Ihren Kalender einzutragen)
Session: Strahlenschutz des Personals durch einen neuartigen Zweikomponenten-Kopf- und Halsschutz in der interventionellen Radiologie.
Zeit (MESZ): 17:45-6:00 Uhr
Datum: Sat, Sep 25, 2021
Channel: Rossi
Referenten: Stefan Rohde und Felix Bärenfänger, Dortmund, DE

Mit freundlicher Genehmigung des Krankenhauses Dortmund
Mit freundlicher Genehmigung des Krankenhauses Dortmund
Prof. Dr. med. Stefan Rohde
Ärztlicher Direktor der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie, Klinikum Dortmund, Deutschland
Felix Bärenfänger M.Sc.
Medizinphysik-Experte, Institut für Medizinische Strahlenphysik und Strahlenschutz, Klinikum Dortmund, Deutschland 

Über CIRSE

Die Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe (CIRSE) ist eine gemeinnützige, pädagogische und wissenschaftliche Vereinigung mit dem Ziel, die Patientenversorgung durch die Förderung von Lehre, Wissenschaft, Forschung und klinischer Praxis auf dem Gebiet der kardiovaskulären und interventionellen Radiologie zu verbessern. Die Aufgabe der CIRSE besteht darin, ihren Mitgliedern sowie anderen Ärzten und Wissenschaftlern, die ein aktives persönliches Engagement und Interesse an der interventionellen Radiologie haben, Fort- und Weiterbildung zu bieten und den Austausch von Ideen und Informationen zu fördern, um die Rolle, die Richtung und die Ziele der kardiovaskulären und interventionellen Radiologie als Teilgebiet der Radiologie weiter zu definieren. Ziel des CIRSE ist es, die ethischen, technischen und materiellen Bedingungen in der kardiovaskulären und interventionellen Radiologie zu verbessern, um die Patientenversorgung zu verbessern.

🟡

Für weitere Informationen über die Veranstaltung und die Teilnahme von Texray.
Bitte kontaktieren Sie Nina Offen Lantz