Pressemitteilung Texray AB | Jan. 26, 2022 | Göteborg, Schweden. Herr Felix Bärenfänger, Prof. Stefan Rohde und das Klinikum Dortmund, Deutschland, haben kürzlich eine klinische Bewertung von Texray Kopf- und Nackenprotektoren durchgeführt. Die Studie wurde jetzt im European Journal of Radiology veröffentlicht.

Das Texray-Kopfband HeadPeace und die erweiterte Schilddrüsenmanschette MindPeace wurden bei 20 allgemeinradiologischen und 32 neuroradiologischen Eingriffen unter realen Bedingungen getestet. Die klinische Bewertung ergab eine signifikante Dosisreduzierung von 80-90 %, mit einem Mittelwert von 81,2 ± 11,1 % (allgemeine Radiologie) und 92,1 ± 4,2 % (Neuroradiologie), abhängig von der Art des Eingriffs und der Schutzvorrichtung*.

Unerwartet hohe Strahlungsdosen auf den Kopf

Ein unerwartetes Ergebnis der Studie war eine Strahlenbelastung im Kopf- und Halsbereich mit kumulativen Ortsdosiswerten von bis zu 4,4 mSv bei einer relativ kleinen Stichprobe von Eingriffen. Dieser Befund ist überraschend hoch, da die Eingriffe von erfahrenen Operateuren durchgeführt wurden und bei allen Eingriffen Bleischutzschilde verwendet wurden.1

 

"Wir glauben, dass ein zusätzliches Gerät für den Kopfbereich sinnvoll ist, weil der Einsatz der Geräte einen effektiven Schutz ergab. Ich war wirklich überrascht zu sehen, wie viel Streustrahlung noch beim durchführenden Arzt ankommt, obwohl wir schon all diese verschiedenen Bleiabschirmungen und Strahlenschutzgeräte verwenden", resümiert Prof. Stefan Rohde.

 

Im Namen von Texray möchte ich Herrn Bärenfänger, Prof. Rohde und Kollegen zu dieser wertvollen Veröffentlichung gratulieren. Wie ein Meister mir einmal sagte: "Bringen Sie Ihren Kollegen nicht nur etwas über Eingriffe, sondern auch über Strahlung bei." Die Studie gibt uns eine klare Perspektive, ob es wirklich so etwas wie ein Zuviel an Schutz gibt? Die Ergebnisse geben uns eine enorme Unterstützung in unserem ständigen Bestreben, das Arbeitsumfeld für Millionen von Medizinern, die Strahlung ausgesetzt sind, zu verbessern und gleichzeitig das Leben anderer zu retten", sagt Petra Apell, Gründerin und CEO von Texray.

 

Den vollständigen Artikel finden Sie im European Journal of Radiology /ELSEVIER: Clinical evaluation of a novel head protection system for interventional radiologists

  1. Bärenfänger, F., Walbersloh, J., El Mouden R., Goerg, F., Block, A., Rohde, S., Clinical evaluation of a novel head protection system for interventional radiologists. Europäische Zeitschrift für Radiologie 2022:147.

*HeadPeace führte zu einer mittleren Dosisreduktion von 75,5 % (allgemeine Radiologie) und 90,3 % (Neuroradiologie). Die Verwendung von MindPeace führte zu einer mittleren Dosisreduktion von 95,5 % (allgemeine Radiologie) und 96,7 % (Neuroradiologie).