Mit dem Abschluss der Genehmigungsrunde bei den japanischen Patentbehörden kann 10MD nun den geografischen Schutz seines wichtigsten Strahlenschutzmaterials, TeXray, zusammenfassen. Das Patent wurde bereits in den USA, Europa, Russland, Australien und Schweden genehmigt.

Dieses Patent beschreibt Möglichkeiten für das OP-Personal, die Exposition durch Röntgenstrahlung mit Hilfe eines luftdurchlässigen Strahlenschutztextils zu minimieren und gleichzeitig die hohen Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung zu erfüllen.

"Es ist eine großartige Nachricht, dass wir diese Patentfamilie nun schließen können, um uns zu 100 % auf unsere Patentanmeldung für eine neue spannende Innovation zu konzentrieren", sagt Fredrik Gellerstedt, CEO von 10MD.

Ten Medical Design AB (10MD) ist ein Medizintechnikunternehmen, das sich der Bereitstellung innovativer Produkte für medizinisches Fachpersonal verschrieben hat. 10MD hat das erste Strahlenschutztextil der Welt entwickelt - TeXray. TeXray ermöglicht die Entwicklung ergonomischer und komfortabler persönlicher Schutzausrüstung. Für die TeXray-Materialplattform wurden 10MD kürzlich Patente in den USA und der EU erteilt.